Teilnahme von Rodewisch am Projekt: Jugend bewegt Kommune


Die Stadt Rodewisch steht vor großen demografischen Herausforderungen, die neue Wege und lokale Strategien erfordern. Besonders betroffen von diesen Entwicklungen sind Kinder und Jugendliche, zum Beispiel durch schwindende Angebote im Bildungs- und Freizeitbereich, durch lange Schulwege oder den Mangel an Gleichaltrigen in der Wohngegend.

2. Arbeitstreffen im Rahmen: Jugend bewegt Kommune in Rodewisch, 2017Kinder- und Jugendfreundlich zu sein, heißt für Rodewisch, die Bedürfnisse von jungen Menschen zu thematisieren und sie an allen sie betreffenden Entscheidungen in der Kommune zu beteiligen.

Erfolgreiche Jugendarbeit wird nur mit einem guten Zusammenspiel vieler Akteure funktionieren, nur so kann es gelingen, benötigte Netzwerke aufzubauen. Getragen von Ihnen/Euch als „Brückenmensch“ wird das Projekt sicher der Jugend in Rodewisch neue Wege für die Zukunft aufzeigen können.

Bisheriger Arbeitsstand

Inzwischen haben zwei Vorbereitungstreffen stattgefunden. Bei unserem letzten Treffen am 16.05.2017 hat sich schon ein Kreis von Interessierten zusammengefunden, um sich gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen. In dieser ersten Phase geht es darum, eine Steuerungsgruppe zu etablieren. Der Kreis der Aktiven soll jetzt natürlich erweitert werden und wir suchen auch noch weitere MITMACHER!

Das nächste, für alle offene Treffen wird am 08.06.2017 um 17 Uhr im Rathaus der Stadt stattfinden.

Bei diesem Projekt wird die Stadt Rodewisch unterstützt von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung unterstützt und begleitet dabei sächsische Kommunen im ländlichen Raum, kinder-und  jugendfreundlich(er) zu werden.

Weiterführende Informationen erhaltet Ihr unter folgender Internetadresse: www.jugendbewegtkommune.de

Kommentar erstellen